DiebstahlSchutz Werkzeug & Maschinen

ein unlösbares Problem? Nein!!!

Schwerin

Diebe haben es zunehmend auf Kettensägen, Bohrer, Schleifmaschinen

und Werkzeugkoffer abgesehen


Der Diebstahl von teuren Werkzeuge aus dem Lager, aus dem

Fahrzeug oder von der Baustelle bedeutet nicht nur einen sehr

hohen finanziellen Verlust, sondern kann auch das Fortführen

der Arbeiten auf der Baustelle erschweren oder sogar verhindern!


Das Landeskriminalamt (LKA) in Schwerin rät, möglichst kein

wertvolles Werkzeug nachts unbewacht in Transportern

zu lassen. Nach Angaben der Behörde wurden im vergangenen Jahr

1559 Werkzeugdiebstähle in Mecklenburg-Vorpommern

gemeldet. Das waren 36 Prozent mehr als noch im Jahr zuvor.


"Der Trend hält in diesem Jahr leider weiter an", sagte

LKA-Sprecher Michael Schuldt.


So habe sich im ersten Quartal 2013 die Zahl aufgebrochener

Firmen-Fahrzeuge verdreifacht.


Inzwischen würden nicht mehr nur Transporter aufgebrochen,

sondern Fahrzeuge mitsamt des Werkzeugs gestohlen.


"Der jährliche Schaden geht in die Millionen",

so LKA-Sprecher Schuldt.


Selbst wenn die Versicherungen für den Verlust aufkommen sollten, können die Diebstähle existenzbedrohend sein, weil Aufträge nicht ausgeführt werden können und Arbeitsausfälle schwer auf die Betriebsbilanzen der zumeist kleinen Firmen lasten.


Auch in Werkstätten wird eingebrochen. So stahlen bislang unbekannte Täter vor kurzem zwei Tauchmotorpumpen im Gesamtwert von etwa 4000 Euro aus einer Greifswalder Firma. Zuvor durchtrennten sie einen Zaun, um auf das verschlossene Gelände zu gelangen und brachen eine Lagertür auf.





Werkzeugklau treibt Firmen in den Bankrott

Wem gehört das Werkzeug?

Fehlende Zuordnungsmöglichkeit vom gestohlenem Werkzeug

Werkzeug- & Maschinendiebstahl ein unlösbares System? NEIN!!! Die Lösung:

Ausstattung der wertvollen Werkzeuge und Maschinen mit

• CC-Codierung • Eigentumsschutzregistrierung • Besitzer sofort ermittelbar •

VIRIUS-System

 

IDENTIFY-SYSTEM bietet jedem Unternehmen einen sicheren, effektiven Werkzeug-DiebstahlSchutz - das CC-Codierungen (unauslöschliche Eigentumskennzeichnung) und EigentumSchutzRegistrierung im

Diebstahlschutz- & Fahndungsportal Check-Control VIRIUS.

 

Die CC-Codierung wird dezent und unauslöschlich angebracht.
Diese dezenten, unauslöschlichen CC-Codierungen sind selbst durch schleifen nicht wirklich entfernbar, da diese kriminaltechnisch sichtbar zu machen sind.

 

Die CC-Codierung ist ein interactives netwide Code-System inkl. weltweitem DiebstahlSchutz. Die CC-Codierung ist ein einmalig vergebener anonymer Eigentums CC-Code.

 

Der CC-Code wird im Fall des Diebstahls einfach im Schutz- & Fahndungsnetzwerk Check-Control VIRIUS aktiviert und international dauerhaft zur öffentlichen Fahndung und dies für jedermann erkennbar, ausgeschrieben, bis der Täter gefasst worden ist.

Werkzeuge und Maschinen mit CC-Codierungen ermöglichen eine 100%ige Identifizierung des Firmeneigentums. Werkzeuge mit CC-Codierungen sind für Diebe wertlos und somit nicht  in dem Fokus diebischer Aktivitäten.

 

Durch die Nutzung des VIRIUS Systems, werden die Diebstähle innerhalb ihrer Firma und auf Einsatzorten wie Baustellen und Werkstätten um bis zu 99,8% gesenkt, da ihr Eigentum dann für Diebe unverkäuflich, unbenutzbar und somit wertlos geworden ist.

 

Mit dem VIRIUS System ist ihr Eigentum nicht mehr im Fokus diebischer Aktivitäten.

VIRIUS DiebstahlSchutz erspart ihnen Ärger, teure Neuanschaffungen und diebstahlbedingte Ausfälle.

sichtbare CC-Codierungen
LIVE-Schutz
E-Registrierung
DNA-Sample
Fahndungs-ID-Prämien

Rufen Sie uns an: Unsere Experten freuen sich auf Sie: 0391 / 562 992 34