Keine Chance für SattelDiebe

 

Im Schutz der Dunkelheit haben Diebesbanden auf vielen Reitanlagen leichtes Spiel.

Hochwertiges Reitsportequipment wird nicht nur von Pferdefreunden geschätzt.

Auch Langfinger haben in den vergangenen Jahren eine beunruhigende Vorliebe für teure Sättel, Zäume und Geschirre entwickelt.

Die zum Teil sehr teuren Sättel und Reitutensilien werden oft in unzureichend gesicherten Sattelkammern aufbewahrt.

Die Zugänge sind zum Teil unverschlossen oder können mit einfachsten Mitteln aufgebrochen werden.


Das organisierte Verbrechen schlägt in Pferdeställen zu: Immer wieder räumen Einbrecherbanden Sattelkammern aus. Im Januar 2016 erbeuteten Täter zum Beispiel in Baden-Württemberg binnen einer Woche Sättel im Wert von 80000 bis 100000 Euro.

Reitsportzubehör ist ein lukratives Geschäft für Hehler, die die heiße Ware europaweit versilbern.


Nachschub gibt es oft schon binnen weniger Wochen:

Wenn sich die bestohlenen Reiter gerade nagelneue Sättel angeschafft haben, schlagen die Verbrecher gerne erneut zu.

Registriert, codiert und versichert

Auch wenn gestohlene Sättel durch die Polizei sichergestellt werden, gestaltet sich die Rückgabe an die Besitzer oft sehr schwierig bis unmöglich. Entweder können die Sättel nicht identifiziert werden oder der Eigentümer kann den Besitz nicht eindeutig nachweisen.

Abhilfe schafft in solchen Fällen eine Registrierung des Sattels im internationalen CCRV.



Es empfiehlt in diesem Zusammenhang Check-Control VIRIUS.

Die internationale Schutz- und Registrierungsdatenbank CCRV ist seit 2015 Bestandteil der nationalen und internationalen Kriminalprävention.


Seither können alle Sättel und jegliches hochwertiges Reitsportzubehör anhand der ausgewiesenen Seriennummern nicht nur zentral registriert sondern sogar zusätzlich noch codiert werden.


Die Kosten belaufen sich pro Sattel auf 11 Euro für eine unbegrenzte Registrierungsdauer inkl. RegistrierungCard.


Bei fehlender Seriennummer schafft die CC-Coding hier Abhilfe.
Die Kosten belaufen sich z.B. pro Sattel auf nur 38 Euro.

Selbst wenn der finanzielle Schaden teilweise ersetzt wird


Den oft lange gesuchten, sorgfältig angepassten und gut eingerittenen Sattel bringt auch die beste Versicherung nicht wieder.


Umso mehr sollte man sein teures Equipment schon im Vorfeld gut schützen,

damit es gar nicht erst abhanden kommt.


  • Registrierung im internationalen Check-Control VIRIUS (http://identify-system.com)
  • Reitsattel codieren (CC-Coding)

So können sich Stallbesitzer und Reiter schützen:


EigentumsRegistrierung im Check-Control VIRIUS


Neben der SattelCard zur Identifizierung der Reitsättel bieten wir auch die Möglichkeit von CC-Codings als weiteren DiebstahlSchutz.


CC-Coding für Sättel und andere Reitsportausrüstung


IDENTIFY-SYSTEM bietet einen verblüffend einfachen und wirksamsten Schutz gegen internationale und nationale Diebe von Reitsportausrüstung - das CC-Coding. 


Die CC-Coding´s wird auf dezent angebracht.


Die CC-Coding ist ein interaktives netwide Code-FahndungsSystem. Der CC-Code ist ein einmalig vergebener anonymer Eigentums-Code.


Der CC-Code wird im Fall des Diebstahls einfach im Central-Register VIRIUS aktiviert, bei einer jetzigen Überprüfung des Reitsportartikels ist sofort erkennbar, dass der Reitsportartikel als gestohlen gemeldet ist.


Die CC-Coding´s sind gut sichtbar und stören optisch in keinster Weise, da modernste B-Technologie zum Einsatz kommt.


Die CC-Codierung zeigt bei einer Überprüfung des Reitsportartikels durch Polizei, Zoll, Fahndungsbehörden oder durch jeden aufmerksamen Bürger den aktuellen Status an (internationale Verfügbarkeit). Diese dezenten, unauslöschlichen CC-Coding´s sind nicht entfernbar, da diese kriminaltechnisch sichtbar zu machen sind.


Die illegale Benutzung des Reitsportartikels oder sogar ein Weiterverkauf ist nicht möglich.


Andernfalls ist auf einfachste Weise für jedermann (Polizei und Bürger) schon an der nächsten Kreuzung oder jedem anderen Ort der Welt sofort erkennbar, dass es sich um einen gestohlene Reitsportartikel handelt.


Deshalb sind Sättel, Reitstiefel und andere Reitsportartikel die mit CC-Coding´s ausgestattet sind für den Diebstahl unrentabel, wertlos und nicht im Fokus internationaler und nationaler diebischer Aktivitäten.

Rufen Sie uns an: Unsere Experten freuen sich auf Sie: 0391 / 562 992 34