CC-Codings - active DiebstahlSchutz für

Landfahrzeuge- und technik


"Bauer sucht Traktor"

! Landmaschinenklau wie nie -

Treckerbanden plündern Bauer !


Der Landmaschinendiebstahl, vorwiegend durch osteuropäische Banden, nimmt immer mehr zu und gefährdet große und kleine Landwirtschaftsbetriebe.


Die Betriebe werden gezielt ausspioniert bevor die Maschinen auf Bestellung gestohlen und meist nach Osteuropa transportiert werden.

Neben Traktoren sind ebenso Drillmaschinen und Pflüge begehrtes Diebesgut.


Zu dem millionenschweren Verlust für die Betriebe und Landwirte kommt eine Selbstbeteiligung von mehreren tausend Euro hinzu, die inzwischen jede Versicherung für Land- und Baumaschinen in den grenznahen Regionen verlangt.


2013 verschwanden in ganz Brandenburg 830 Landmaschinen und Geräte, davon 149 in den Grenzgemeinden. Sieben Jahre zuvor waren es insgesamt 732. Dabei verläuft die Suche nach den Dieben fast immer erfolglos. (Quelle: welt.de)


Die Aufklärungsquote beim Diebstahl von landwirtschaftlichen Maschinen betrug 2014 in den Grenzgebieten gerade einmal 9,2 Prozent, bei insgesamt 185 erfassten Fällen.


Bei fehlender Kennzeichnung, z. B. von Traktoren als landwirtschaftliche Maschine und Gerät im Vorgangsbearbeitungssystem erfolgt allerdings auch keine Zählung diesbezüglich in der polizeilichen Kriminalstatistik.


Sind die bekannten GPS-Ortungssyteme

auch als DiebstahlSchutz geeignet?

Störanfälligkeit von GPS-Ortungssystemen

Die Sendeleistung kann über sogennate GPS-Jammer (Störsender) gestört werden.

GPS-Jammer stören die Kommunikation zwischen Fahrzeug und Meldekammer über das GSM-Netz und das GPS-Funksignal über Satelliten.

Im Gegensatz zu einem GPS-Jammer stört das wesentlich aufwändigere GPS-Spoofing das Satellitensignal nicht nur, sondern sendet manipulierte GPS-Daten.

(Quelle: Wikipedia)

Kriminal-Statistik

• 2016 sind allein in Brandenburg 780 Landmaschinen und Geräte verschwunden

• Organisierte Kriminalität im Bereich Landmaschinendiebstahl nimmt zu

• Europol warnt vor grenzüberschreitenden osteuropäischen Banden

• Banden sind bestens organisiert und gehen sehr professionell mit klar verteilten Aufgabenbereichen vor

• Beute wird mit Sattelschleppern abtransportiert


Ausstattung Ihrer Fahrzeuge und Maschinen mit VIRIUS

Unser Systeme hat seit der Inbetriebnahme eine hundertprozentige Erfolgsrate

IDENTIFY-SYSTEM bietet einen verblüffend einfachen sowie wirksamen Schutz gegen internationale und nationale Landmaschinendiebe,

die CC-Codierungen 3.0 (unauslöschliche Eigentumskennzeichnung inkl. öffentlichenFahndungsSystem)!


Die CC-Codierung 3.0 wird auf den Agrarfahrzeugscheiben sowie an einigen Landmaschinen- und Karosserieteilen dezent und unauslöschlich angebracht (modernste Laser-Optik).


Die CC-Codierung ist ein interaktives netwide Code-System. Der CC-Code ist ein einmalig vergebener anonymer Passiv-Eigentums-Code.


Der CC-Code wird im Fall des Diebstahls einfach im Central-Register VIRIUS aktiviert und international lebenslang zur Fahndung ausgeschrieben, bei einer jetzigen Überprüfung der Landmaschine ist sofort erkennbar, dass die Landmaschine als gestohlen gemeldet ist.


Die CC-Codierungen sind gut sichtbar und stören optisch in keinster Weise, da modernste Ä- und V-Technologie zum Einsatz kommt (transparente Laser-Optik).


Die CC-Codierung zeigt bei einer Überprüfung der Landmaschine durch Polizei, Zoll, Fahndungsbehörden oder durch jeden aufmerksamen Bürger den aktuellen Status an (internationale Verfügbarkeit).


Diese dezenten, unauslöschlichen CC-Codierungen sind selbst durch schleifen nicht entfernbar, da diese kriminaltechnisch sichtbar zu machen sind.


Die illegale Benutzung der Landmaschine oder sogar ein Weiterverkauf ist nur möglich, wenn Diebe vor der Nutzung sämtliche mit CC-Coding´s ausgestatteten FahrzeugScheiben sowie Landmaschinenteile komplett austauschen.


Andernfalls ist auf einfachste Weise für jedermann (Polizei und Bürger) schon an der nächsten Kreuzung oder jedem anderen Ort der Welt sofort ein Diebstahl erkennbar.





  • unauslöschliche CC-Codings (Diebstahlschutz Codierungen)
  • unsichtbare CC-Codings
  • Internetgestützte Datenerfassung mit Active-Verarbeitung
  • sofortige automatische Diebstahlerkennung für jedermann
  • ACPS-Control (Standortbestimmung)
  • Baumaschinen Pass (anerkanntes EigentumsDokument)
  • DiebstahlSchutzRegistrierung im CC-VIRIUS
    Datenerfassung und Active-Verarbeitung (VersteigerungsSchutz)

  • Sicherheitszentrale – 24 Std./ 365 Tage
  • DNA-SAMPLE
  • Special-Profile-Fotos
  • Fahndungs ID-Prämien
  • Enge Zusammenarbeit mit der Polizei, Zoll und Fahndungsbehörden
  • FMA-Modul (europaweite sofortige Fahndungsmeldung)



Unsere Sicherheitszentrale ist rund um die Uhr mit eigens geschultem Fachpersonal besetzt. 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr.


Meldet unser System einen Alarm bei Ihrem Eigentum, benachrichtigen wir Sie persönlich per Anruf (Mobil oder Festnetz).

Selbstverständlich können Sie auch festlegen, ob Sie per E-Mail oder SMS benachrichtigt werden möchten.


Gerne rufen wir auch Ihren Wachdienst oder die Polizei an. Je nachdem, welches Vorgehen Sie vorab festlegt haben.

Rufen Sie uns an: Unsere Experten freuen sich auf Sie: 0391 / 562 992 34